Autom. Stütz-& Nivelliersystem aus Edelstahl

Fragen & Antworten rund ums Wohnmobil
Antworten
Nachricht
Autor
Franzi
Junior Member
Beiträge: 6
Registriert: 18. Jul 2020, 14:28
Wohnort: 47608 Geldern

Re: Autom. Stütz-& Nivelliersystem aus Edelstahl

#556 Beitrag von Franzi » 2. Apr 2021, 18:59

Hallo, wir konnten das Problem lösen. Unter Datenschutz > Lokale Netzwerke mussten wir dem VNC Viewer ein Recht zuweisen. Warum das auf meinem Ipad nicht automatisch geschehen ist, wie auf anderen Geräten, kann ich nicht erklären. Trotzdem nochmals vielen Dank für die österliche Hilfe.

duelken50
Junior Member
Beiträge: 10
Registriert: 11. Aug 2020, 17:56
Wohnort: Dülken/Niederrhein

Re: Autom. Stütz-& Nivelliersystem aus Edelstahl

#557 Beitrag von duelken50 » 7. Apr 2021, 20:12

Hallo zusammen,

die Stützen der neuesten Generation hat Bernd auch unter mein Wohnmobil montiert.
Als ich so zu Hause neben dem Fahrzeug stand, habe ich mir Gedanken darüber gemacht, wie die Gewindestange gegen Spritzwasser und Salz währende der Fahrt geschützt werden könnte: :roll:

Folgende Lösung kann ich mir vorstellen.
Man Nehme:
ein Rohr, L = Abstand zwischen der hinteren Mutter aus Druckguss und der vorderen Befestigung, wenn die Stütze bis MAX hochgefahren ist, abzüglich Sicherheitsabstand von z.B. 2mm.
Dieses wird an die hintere "Druckgussmutter" befestigt. Am vorderen Ende wird ein äußerer Ring, ca. 1 mm dick und 5 mm breit aufgebracht.
Das zweite Rohr wird über dieses Rohr gestülpt und erhält einen inneren Ring am Ende, 1,5 mm dick und vorne wieder einen äußeren Ring,
2mm dick und 5mm breit. Das vorderste Rohr hat dann natürlich einen größeren Durchmesser als das 1. Rohr.
Dies wiederholt sich sooft, bis die ganze Gewindestange bei vollständig eingefahrener Stütze abgedeckt ist.
Beim Ausfahren der Stützen schieben sich die Rohre ineinander und beim Hochfahren der Stütze ziehen sie sich wieder auseinander.
Aus welchen leichten Materialien das ganze gebaut wird, kann Bernd natürlich austüfteln. :oops:

Durch die "Ringe" liegen die Rohre fast plan und klappern meiner Meinung nach nicht während der Fahrt.

Was haltet Ihr von der Idee?

Gruß
Helmut

Benutzeravatar
Eyo
Member
Beiträge: 344
Registriert: 11. Dez 2018, 16:55
Wohnort: Bad Marienberg / Westerwald

Re: Autom. Stütz-& Nivelliersystem aus Edelstahl

#558 Beitrag von Eyo » 8. Apr 2021, 09:02

Meine Idee dazu war, die gesamte Stütze in ein elastischen stabilen Gummi Balg/stark belastbares Leder zu packen. Somit wäre die ganze Anlage Geschütz.
Durfte das aber von meinem Chef aus nicht kundtut.
Dein Beitrag hat mich jetzt ermutigt 👍🏻
Liebe Grüße Anke
Bild
Wenn du am Morgen erwachst, denke daran, was für ein köstlicher Schatz es ist, zu leben, zu atmen und sich freuen zu können (M.Aurel)

plw
Junior Member
Beiträge: 24
Registriert: 8. Nov 2019, 12:03
Wohnort: Breidenbach

Re: Autom. Stütz-& Nivelliersystem aus Edelstahl

#559 Beitrag von plw » 8. Apr 2021, 13:33

Hallo Helmut,
gute Idee, aber leider nicht durchführbar.
Der geringste Abstand bei ausgefahrener Stütze beträgt ca 80 mm der größte bei eingefahrener Stütze ca 550 mm. Das bedeutet, das man 7 ineinanderliegende Rohre von 80 mm Länge benötigt.
Das Rohr mit dem kleinsten Durchmesser müsste innen 12 und bei 1 mm Wandstärke aussen 14 mm haben. Das nächste Rohr muss jeweils 2 mm mehr Innendurchmesser haben, als das vorhergehende außen, weil ja noch ein 1 mm dicker Ring befestigt werden soll.
Also 2. 16/18 3. 20/22 4. 24/26 5. 28/30 6. 32/34 7. 36/38
Die 38 mm stehen leider zwischen der Spindel und dem Motor nicht zur Verfügung.
Fraglich ist auch, ob man die Stufung so beziehen kann.
Grüße
Peter

duelken50
Junior Member
Beiträge: 10
Registriert: 11. Aug 2020, 17:56
Wohnort: Dülken/Niederrhein

Re: Autom. Stütz-& Nivelliersystem aus Edelstahl

#560 Beitrag von duelken50 » 9. Apr 2021, 21:35

Hallo Peter.

Mit dem Bezug der Materialien gebe ich dir recht.
Aber:
Nach meiner Rechnung braucht man keine 38 mm Platz zwischen Spindel und Motor, sondern:
Das von dir angegebene Maß: d=38 mm / 2 = 19 mm Radius ./. 6 mm Radius der Spindel + z.B. 1 mm Luft/Freiraum = 14 mm.


Gruß
Helmut

plw
Junior Member
Beiträge: 24
Registriert: 8. Nov 2019, 12:03
Wohnort: Breidenbach

Re: Autom. Stütz-& Nivelliersystem aus Edelstahl

#561 Beitrag von plw » 11. Apr 2021, 15:28

Ok, Denkfehler meinerseits.
Allerdings gibt es dennoch ein Problem:
Was passiert bei Verschmutzung der Rohre. Im hochgefahrenen Zustand sind alle dem Straßenschmutz, sowie Eis und Schnee ausgesetzt. Fraglich, wie lange das dann funktioniert.
Grüße
Peter

duelken50
Junior Member
Beiträge: 10
Registriert: 11. Aug 2020, 17:56
Wohnort: Dülken/Niederrhein

Re: Autom. Stütz-& Nivelliersystem aus Edelstahl

#562 Beitrag von duelken50 » 11. Apr 2021, 16:09

Jetzt liegt die Spindel frei und muss regelmäßig gereinigt und gefettet werden.

Nimmt man die Schutzrohre, vorne, wie angenommen, D=38 mm, und hinten D=12 mm, wird der Schmutz beim Ausrichten des Womos über die Gussmutter am Ende der Spindel durch die von mir vorgeschlagenen inneren "Ringe", montiert in jedem einzelnen Rohr, weitestgehend abgestreift und dürfte somit keine Probleme bereiten.
Auch dürfte das Reinigen mit Wasser nach einer Matsch- und Schneefahrt, oder über staubige Wege, weniger Probleme bereiten als die Spindel laufend zu fetten.

Gruß
Helmut

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast