Langes warten ist angesagt aber wir sind auf der Zielgeraden

Mitglieder des Forums beschreiben ihr Freizeit-Fahrzeug
Antworten
Nachricht
Autor
Jubel

Langes warten ist angesagt aber wir sind auf der Zielgeraden

#1 Beitrag von Jubel » 29. Apr 2019, 18:42

Zum Glück haben wir uns die Frühlingsferien Zeit genommen um uns die für uns in Frage kommenden Hersteller von Wohnmobilen genauer anzusehen um dann unsere Entscheidung für das erste brandneue Wohnmobil in unserem Leben zu treffen. Die Spannbreite lag anfänglich bei aufbauten auf LKW - Basis bis zu Trailer und unter 7.5 Tonnen. Anforderungen waren wie mal in einem anderen Thread von mir in etwa beschrieben. Preisrahmen für uns war höchsten 250'000 € all inklusive, gerne auch weniger wenn die Qualität nicht leidet. Am Schluss blieben Dopfer und Wochner für uns übrig.
Stauber flog trotz attraktivem Preis und auf Lastwagenbasis von Mercedes bald raus, war einfach dev. nicht unser Geschmack und hätte zu viel gebraucht ihm beizubringen was wir unter Qualität verstehen. Das machte also keinen Sinn.
Dopfer hätte uns sehr gut gefallen, vor allem wäre da unser absolute Traumgrundriss möglich gewesen, aber die Preise für das Zubehör unterschieden sich zum Teil für das exakt Gleiche gleich um mehrere 1000 € für einzelne Teile (z.B. Hubstützen von E+P plus Fernbedienung gleich ein Preisunterschied von mehr als 3000 €. bei den exakt gleichen Stützen), dann war die Zuladung am Schluss zu gering und wir haben einfach keine Lust Fantasie Preise zu berappen. Jetzt haben wir ein sehr ähnliches Fahrzeug, technisch exakt gleich und zum Teil besser ausgerüstet und wir sind sicher auch in einer sehr guten Qualität von Wochner. Es wird eine Mujaro II 520 ABG, auf Mercedes Sprinter, aufgelastet auf 5.3 Tonnen, mit allem was dazu gehört, an Solarpower, Alde Warmwasserheizung, genügend Wasserreserven, grosse Garage für unsere Funbik's und Kanusack, etc..
Einziges Manko, in der Küche gibt es nur die Weisse Hochglanzfront und die will Wochner partout nicht anders machen (Serie macht es halt günstiger). Aber was soll's, wir leben mal damit und wenn es uns nicht gefällt lassen wir die Fronten in der Küche von einem Schreiner ändern oder lackieren matt um oder oder oder .. da wird sich eine günstige und einfache Lösung finden. Dafür baut er die von uns gewünschte Trenntoilette ein.
Jetzt wird am 11. 5 das ganze Dingfest gemacht mit Stempel und Sigel, dann fliesst mal eine erste Tranche Geld und im Juni 2020 wir gebaut und September 2020 sollte es dann in die Schweiz eingeführt werden so das wir dann wie geplant ende 2020 auf Dauerreise gehen können.

Ich bin erleichtert ist der Entscheid gefallen und sind wir trotz vollausstatung mit allem drum und dran deutlich unter unserem Budget und run 60'000 € unter dem Angebot von Wochner bei gleicher Fahrzeugbasis und im Grundriss wäre nur hinten hinter der Sitzgruppe ein 80 Bett dazu gekommen sonst fast gleich. Klar die Kabine von Dopfer dürfte noch hochwertiger sein als die von Wochner, aber wenn ich denke das unser Euramobil 18 Jahre gehalten hat, zwar keine Schönheit mehr ist aber immer noch tut was es soll, dann müsste das mit Wochner erst recht klappen.
Ach ja, unser Euramobil wird nach den Sommerferien verkauf, eben 18 Jahre alt aber immer alle Reparaturen gemacht und auch mit diversem Schnickschnack, wie Efoy, Stützen von Bernd, Rückfahrkamera mit Mikro und Doppelkinne (erst vo wenigen Monaten getauscht), neu gepolstert vor 2 Jahren, Waco Lade und Stromtechnik und eine sch.. TV - Anlage von Kathrin ;)

So langer Rede kurzer Sinn wir freuen uns wie tolle auf das kommende und erst recht das noch Geld übrig ist für das eine oder andere Schmankerl im Nachhinein ;) das einem ja immer in den Sinn kommt. Unser Plan scheint aufzugehen den wir nun fast 40 Jahre verfolgt haben. Yeahhhh....

Benutzeravatar
maxima
Senior Member
Beiträge: 3149
Registriert: 21. Feb 2008, 22:56
Wohnort: Mittelfranken

Re: Langes warten ist angesagt aber wir sind auf der Zielgeraden

#2 Beitrag von maxima » 30. Apr 2019, 16:17

Hallo Jubel,

das ist bestimmt eine sehr gute Entscheidung, Glückwunsch!

Die Lithium-Batterien nicht vergessen und am besten lasst Ihr Euch gleich die Marquart-Stoßdämpfer einbauen. Wir haben sie uns nach unserer letzten Reise einbauen lassen, es ist ein tolles Fahrgefühl. Der Sprinter ist längst nicht mehr so windanfällig und liegt viel besser auf der Straße.

Grüße aus dem sonnigen Portugal!
Liebe Grüße Maxima

Wir sind so gerne in der freien Natur, weil diese keine Meinung über uns hat.
Friedrich Nietzsche 1844 - 1900

Benutzeravatar
SunVoyager
Member
Beiträge: 161
Registriert: 18. Mär 2014, 21:57
Kontaktdaten:

Re: Langes warten ist angesagt aber wir sind auf der Zielgeraden

#3 Beitrag von SunVoyager » 30. Apr 2019, 20:54

Hallo Jubel! Was lange währt wird endlich gut.... Glückwunsch zu Eurem nächsten Schritt in Richtung neues Leben! Sicher eine gute Entscheidung für diesen Hersteller! Viele Grüße Ella und Klaus...die mit dem Monster!
Unser Motto: Die Zeit läuft... Hebe nichts auf für später, Du weiß nicht ob es früher nicht schon zu spät sein wird das zu tun, was man später tun wollte! Lebe heute, jeden Tag, jede Stunde, jede Minute! Weitere Info auf unserer Homepage www.autoe.de.

Jubel

Re: Langes warten ist angesagt aber wir sind auf der Zielgeraden

#4 Beitrag von Jubel » 1. Mai 2019, 13:36

maxima hat geschrieben:
30. Apr 2019, 16:17
Die Lithium-Batterien nicht vergessen und am besten lasst Ihr Euch gleich die Marquart-Stoßdämpfer einbauen. Wir haben sie uns nach unserer letzten Reise einbauen lassen, es ist ein tolles Fahrgefühl. Der Sprinter ist längst nicht mehr so windanfällig und liegt viel besser auf der Straße.
Danke für den Hinweis. Lithium sind 360 Ah drin und Solar 360 W, dann Luftfederung MB, 4x4 und so ein paar Assistenten ..weggelassen haben wir das MBUX das ist uns den Preis nicht wert da wir sowieso ein externes Navi nutzen. Also nur normaler DAB mit Bluetooth, Musik wird via Smartphone eingespielt.
Fahrerhaus haben wir so schlicht wie möglich gehalten da wir nur sehr wenig pro Tag fahren wenn wir fahren. Es ist für uns ja das rollende zu Hause in Zukunft und genau da wurde reingesteckt ins Zuhause ;) Obwohl das Zubehör alleine für den Mercedes auch gegen 25'000€ geht so mit 4x 4 und all den Helfern und Luftfedersysstem etc. .. also die nobelste Karre die ich je mein eigen nennen werde.

Benutzeravatar
Eyo
Member
Beiträge: 364
Registriert: 11. Dez 2018, 16:55
Wohnort: Bad Marienberg / Westerwald

Re: Langes warten ist angesagt aber wir sind auf der Zielgeraden

#5 Beitrag von Eyo » 2. Mai 2019, 09:15

Hallo Jubel, ich freue mich riesig für euch. Es ist einfach toll auf reisen zu gehen ohne Zeitdruck. Sich treiben lassen oder Pläne machen ums sie kurze Zeit später wieder über den Haufen zu werfen 😊.
Die Wartezeit geht auch vorbei.
Liebe Grüße 😘
Liebe Grüße Anke
Bild
Wenn du am Morgen erwachst, denke daran, was für ein köstlicher Schatz es ist, zu leben, zu atmen und sich freuen zu können (M.Aurel)

Jubel

Re: Langes warten ist angesagt aber wir sind auf der Zielgeraden

#6 Beitrag von Jubel » 2. Mai 2019, 10:13

Danke, Danke. Wir sind sicher das die Wartezeit schnell vorbei geht denn noch arbeiten wir beide und dann gibt es einiges zu tun und zu klären mit Behörden, Versicherungen, Familie die dann das BackOffice ist, hier in der Schweiz alles aufzulösen und unser Besitz so zu schrumpfen das nur noch das notwendig da ist und das muss in wenigen qm2 Platz haben. Aber es kommt gut da sind wir sicher. Und jetzt schon happy das wir nach vollvollaustatung noch immer gute 800 kg Zuladung haben, das dürfte und muss reichen ;) Und Vorfreude ist auch eine schöne Freude.

Benutzeravatar
FrankiaFan
Moderator
Beiträge: 1918
Registriert: 25. Nov 2012, 15:31
Wohnort: Bad Marienberg

Re: Langes warten ist angesagt aber wir sind auf der Zielgeraden

#7 Beitrag von FrankiaFan » 4. Mai 2019, 04:45

Herzlichen Glückwunsch zu der getroffenen Entscheidung. Solch eine, wie von euch getroffene, Anschaffung will gut überlegt sein und genau das habt ihr allem Anschein nach getan. Sicherlich stellt man erst bei der dauerhaften Nutzung fest was noch fehlt oder geändert werden kann, aber bei der Basis eures Fahrzeuges sollte auch das zu verwirklichen sein.
Ich wünsche euch jedenfalls viel Erfolg für den restlichen Weg auf der Zielgeraden :lol:
LG Rüdiger

Bild
Adria Matrix Plus 670 SBC

Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

Benutzeravatar
bfb
Administrator
Beiträge: 3323
Registriert: 7. Dez 2007, 12:28
Wohnort: Breidenbach in Hessen
Kontaktdaten:

Re: Langes warten ist angesagt aber wir sind auf der Zielgeraden

#8 Beitrag von bfb » 4. Mai 2019, 07:10

Da kann ich nur sagen: Respekt und alles richtig gemacht 👍.
Gratulation 👍👍👍
Gruß
Bernd


Ein Jeder geht vorüber und nimmt es nicht in acht, :nixversteh:
dass jede viertel Stunde das Leben kürzer macht. :cry:

http://www.womotech.de

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast